Premierminister Alexis Tsipras Erklärung nach dem Abschluss der Eurozonengipfel

Wir haben jetzt für 6 Monate hart gekämpft und wir kämpften bis zum Ende um den bestmöglichsten Ausgang zu erreichen, eine Vereinbarung, die unser Land ermöglicht wieder auf die Füße zu kommen und für die griechischen Menschen fähig sein zu können weiterzukämpfen.

Wir wurden mit harten Entscheidungen konfrontiert, harten Dilemmen. Wir haben die Verantwortung übernommen um die extremsten Anliegen von der Durchführung zu verhindern – die von den konservativsten Kräften der EU gefordert wurden.

Die Vereinbarung fordert harte Maßnahmen. Jedoch verhinderten wir den Transfer von öffentlichen Eigentum ins Ausland, wir verhinderten die finanzielle Erstickung und den Kollaps des Finanzsystems – der bis zum letztens Detail geplant war – der jüngst bis zur Perfektion geplant war und in dem Prozess war durchgeführt zu werden,

Schließlich, in diesem schweren Kampf, schfften wir es einen Schuldenumstrukturierung zu erreichen und eine mittelfristige Finanzierung.

Uns war bewusst, dass es keine einfache Aufgaben werden würde, aber wir haben ein sehr wichtiges Vermächtnis geschaffen. Ein wichtiges Vermächtnis und einen dringend benötigten Wechsel in Europa. Griechenland wird weiter kämpfen und wir werden weiter kämpfen, so dass wir zu Wachstum wieder zurückkehren, unser verlorene nationale Souveranität wieder erlangen. Wir haben uns unsere bekannte Souveranität verdient. Wir haben eine Nachricht der Demokratie, der Würde durch Europa und die ganze Welt. Das ist das wichtigste Vermächtnis.

Schließlich möchte ich allen Ministerkollegen, Kollegen und Mitarbeiter danken, die mit mir diesen schweren Kampf ausgefochten haben. Einen Kampf, der am Ende des Tages, gerechtfertigt sein wird.

Die heutige Entscheidung wird Griechenlands finanzielle Stabilität beibehalten und bietet Erholungspotenzial. Jedoch, wie wir vorher wussten, werden die Vereinbarung schwer durchzusetzen sein. Die Maßnahmen, einschließlich diesen, die das Parlament gewählt haben. Maßnahmen, die zwangsläufig rückläufige Trends schaffen. Jedoch bin ich hoffnungsvoll, dass das Wachstumspaket von 35 Milliarden Euro, dass wir erreicht haben, Schuldenumstrukturierung, sowie einen Sicherungsfond für die nächsten drei Jahre um Vertrauen bei den Märkten zu schaffen, so dass die Investoren realisieren, das die Ängste vor einen Grexit ein Ding der Vergangenheit sind – dabei Investments zu verstärken, um jeglichen rezessiven Trend zu vertreiben.

Ich glaube, dass eine große Mehrheit der griechischen Menschen die Anstrengungen unterstützen werden um zu Wachstum zurückkehren, sie erkennen an, dass wir für einen gerechten Anspruch kämpften, wir kämpften bis zum Ende, wir haben die ganze Nacht lang verhandelt und ganz egal wie die Last sein wird, sie werden – wir garantieren dies – mit sozialer Gerechtigkeit verteilt. Und es wird nicht der Fall sein, dass die, die in den letzten Jahren die Lasten geschultert haben jetzt auch ein weiteres mal die Rechnung zahlen müssen. Diesmal, werden die zahlen, die die Zahlung vorher vermieden haben – viele von ihnen wurden von den früheren Regierungen beschützt haben, sie werden die Lasten schultern.

Schließlich möchte Ich dieses Zugeständnis machen: Jetzt müssen wir genauso hart kämpfen, wie wir gekämpft haben um den besten Ausgang im Ausland in Europa zu erreichen, um die Interessen im Land zu befreien. Griechenland braucht radikale Reformen zugunsten der gesellschaftlichen Kräfte und gegen die Oligarchie, die zu der jetzigen Situation des Landes geführt haben. Und das Zugestängnis zu dieser Anstrenung beginnt morgen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s